von Claudia Groehn
21.7.2009

TE DEUM

Täglich beten leicht gemacht

te-deum-stundengebet-cover-10001

Te Deum

<span>Das Stundengebet im Alltag</span> ISBN 978-3460-23089-7 (Ausgabe 08/09)

(„Te Deum“ 5,50 Euro )
Auf der Suche nach innerem Frieden und Halt, erleben Klöster heute einen Ansturm von suchenden Menschen. Die monatlichen Gebetszeitschrift „Te Deum“, der Benediktinermönche aus Maria Laach, macht die Grundgeheimnisse klösterlichen Friedens für zu Hause zugänglich.

Freiheit in der Regelmäßigkeit – dass klingt für viele heutige Ohren fremd. In einer Gesellschaft der individuellen Unabhängigkeit und persönlichen Freiheit erleben jedoch Klöster seit Jahren einen großen Ansturm von Menschen, die sich durch fehlenden inneren Halt nach Frieden und Orientierung sehnen.

Entgegen von Kloster-touristischem Wellness für die Seele, oder Entschlackungstee aus dem Klostergarten, werden mit „Te Deum“ die verblüffend einfach klingenden Lebensregeln der Mönche für den ganz normalen Alltag greifbar: Strukturierung des Lebens durch regelmäßige Zeiten der Stille vor Gott, verbunden mit der urchristlichen Tradition des Psalmengebetes und der Schriftlesung.

Wie kann ich das mit meinem Alltag vereinen?
Natürlich ist das in dem Maße der Mönche, die sich teilweise sieben Mal am Tag zum Gebet treffen, für den ganz normalen Alltag nicht möglich. Aber mit „Te Deum“ ist sozusagen die Essenz der mönchischen Lebensregeln gelungen. Wenn es nur 10-15 Minuten am Tag (bestenfalls immer zur gleichen Zeit) gelingt, sich mit einem Psalm, Fürbitten, oder den Sätzen aus der Bibel für eine Zeit mit Gott zurückzuziehen, wird die Frucht des mönchischen Lebensgeheimnisses schon spürbar.

„Te Deum“ hält für jeden Tag drei Gebetszeiten bereit: Morgenlob, Schriftlesung und Abendlob, bestehend aus einem Hymnus (Lobgesang in gedichteter Form), einem Psalm (Lob-, Klage-, Dank und Bittgebete), einer biblischen Lesung, den Fürbitten und abschließenden Vater Unter und Segen.

Es wäre verfehlt zu glauben, jeden Tag diese Gebetszeiten „schaffen“ zu müssen, um zu innerem Frieden zu gelangen. Die Struktur des täglichen Gebets spart aber schon einmal die Kraft, ständig nach einer Zeit der Stille zu suchen und sie dann doch nicht zu finden. Sie ist einfach da, so wie Gott einfach da ist und dieses Bewusstsein kann mit Hilfe des neueingeübten täglichen Orts der Stille reifen. Ganz in dem Maß, wie es persönlich machbar ist.

Allein gemeinsam Beten?
„Te Deum“ verbindet das persönliche Gebet zu Hause mit den geerdeten klösterlichen Glaubensgemeinschaften, die seit vielen hundert Jahren diese Texte beten und sie bewusst in ihr Leben mit Gott integrieren. Das gibt spürbaren Halt im Hintergrund, der mitträgt und das Kirchenjahr neu im persönlichen Leben verankert. In meinem privaten Umfeld hat das „Te Deum“ Kreise gezogen und mittlerweile verbindet und stärkt das Bewusstsein, täglich gemeinsam mit Menschen zu beten, die ich kenne, aber auch gemeinsam mit den Klöstern, die aus dieser Tradition täglich neu leben.

Übrigens eignen sich die täglichen Gebete und Impulse auch gut für die kirchliche Praxis in der Gemeinde: Gruppen, die gemeinsam unterwegs sind, sich am Abend treffen oder einfach als Einstieg in das gemeinsame Treffen. „Te Deum“ ist auch ein schönes Geschenk, z.B. zur Hochzeit, oder für im Glauben Suchende Bekannte und Freunde.

In Aufmachung, Format und Umfang haben sich die Verlage mit feinem Dünndruckpapier und in der schwarz-roten Typographie bewusst am Layout liturgischer Bücher, d.h. Büchern für den Gottesdienst, orientiert. Das Verbindet mit der Herkunft der Gebete und der täglichen kirchlichen Gebetspraxis. Dem nicht kirchlich angebundenen Beter, kann dies jedoch auch sehr „fromm“ erscheinen und ein wenig mehr Frische im Layout würde vielleicht noch mehr Menschen einladen.

Wer mehr über Hintergründe und Inhalte von „Te Deum“ erfahren möchte, denn neben dem täglichen Gebet gibt es jede Menge inspirierender Extras, wie die monatlichen Bildmeditationen und Zusatzartikel zu Glauben & Kunst und Glauben & Wissen, tägliche Impulse zu Feier- oder Gedenktagen, dem Kirchenjahr und vieles mehr, der klicke hier: www.tedeum-beten.de

Probeabo www.mein-tedeum.com

Te Deum Das Stundengebet im Alltag

Verlag Katholisches Bibelwerk, Stuttgart / ars liturgica Buch- und Kunstverlag, Maria Laach, 2004, ca. 300 Seiten, zweifarbig, Klappenbroschur, 16 x 11 cm

ISBN 978-3460-23089-7
(Ausgabe 08/09)
5,50€
DIESE REZENSION WEITEREMPFEHLEN:

...WAS DENKEN SIE? BITTE SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR:
Name (Deckname)*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)*
Website
Spamschutz: Summe von 2 + 6 ?*
Kommentar

Pflichtfelder*