von Anonym
17.6.2010

SPIRITUALITäT VON UNTEN

Wegweiser zu einer echten Gottesbeziehung

spiritualitaet-von-unten-cover0001

Spiritualität von unten

Anselm Grün/ Meinrad Dufner ISBN 978-3-87868-499-2

(„Spiritualität von unten“ 7,90 Euro )
„Spiritualität von unten“ ist ein Buch, das dem Leser den Sinn von Krankheit, Schmerz und Unvollkommenheit als Erneuerung der Gottesbeziehung nahe bringt. Anselm Grün und Meinrad Dufner sprechen mit diesem Buch alle diejenigen an, die den spirituellen Weg ehrlich suchen und gehen möchten.

Die Autoren zeigen, dass die Herausforderung eines spirituellen Weges nicht in der Erlangung von Tugendhaftigkeit und Selbstbeherrschung liegt. Vielmehr geht es ihnen darum, aufzuzeigen, dass in der Anerkennung der eigenen Ohnmacht, ein echter Zugang zu Gott zu finden ist.
Zusammen mit Meinrad Dufner führt Anselm Grün den Leser zu den Ursprüngen und Tiefen christlicher Weisheit: Jesus von Nazareth hat uns nicht gepredigt, hohe Ideale zu erfüllen, absolute Reinheit zu gewinnen und vollkommene Tugend zu leben. Christus, so lehrt uns Anselm Grün, hat eine „Spiritualität von unten“ vorgelebt. Durch Krankheit, Körperlichkeit, unsere Begierden und letztlich durch den Tod, lernen wir, was Demut bedeutet. Eine Demut, ohne die Gott uns nicht erreichen kann.

In vier Teilen erläutern die beiden Autoren ihr spirituelles Konzept:
Im ersten Teil grenzen sie den Begriff der „Spiritualität von unten“ von einer „Spiritualität von oben“ ab. Eine solche Spiritualität strebt zwar nach hohen Idealen, verliert dabei aber ihre Erdung und Verankerung in der nicht zu verleugnenden menschlichen Körperlichkeit. Grün vergleicht eine solche spirituelle Haltung mit dem Hochmut der Pharisäer, der den Menschen aus christlicher Sicht zunehmend von Gott entfernt.
Im zweiten Teil wird die „Spiritualität von unten“ aus verschiedenen Perspektiven systematisch begründet. Mit Beispielen aus der Bibel belegen die Autoren die biblische Basis ihres Konzepts. Ein Augenmerk wird auf die benediktinische Tradition geworfen, die sich diesem Verständnis von Demut verschrieben hat. Mit einer psychologischen (psychoanalytischen) Annäherung erklären sie den Sinn dessen, was wir Depression nennen, und raten, anstelle einer gesellschaftlich bedingten medikamentösen Sofort-Ausmerzung dieser psychischen Verdunkelung, zu einem neuen Verständnis psychischer Krankheit.
Abschließend verweisen sie auf Beispiele aus Märchen, die Züge christlicher Weisheit erzählend wiedergeben.
Im dritten Teil geben sie konkrete Hinweise, wie eine „Spiritualität von unten“ gelebt werden kann. Ein aktiver dialogischer Umgang mit unseren Schwächen, Krankheiten und Verletzungen soll uns nach und nach zur Anerkennung derjenigen Ohnmacht führen, die allein uns letztlich zu Gott aufzubrechen vermag.
Schließlich mündet die „Spiritualität von unten“ in der Demut und dem Humor des gelungenen christlichen Lebens, wie Anselm Grün und Meinrad Dufner im vierten Teil glaubwürdig folgern.

Empfehlenswert für alle, die sich nach einem tieferen und sinnvolleren Leben sehnen
Dieses Buch ist eine leserfreundliche und nachvollziehbare Darstellung einer Weisheit, die mindestens so alt wie das Christentum selber ist und durch die Jahrhunderte immer wieder als geistlicher Weg von Christen, Mönchen, Nonnen und Heiligen gewählt wurde.
Gerade in unserer leistungsorientierten Gesellschaft, die Krankheit und Tod verleugnet, kann dieses Buch eine heilsame Hilfe für den persönlichen Weg hin zu einer echten Gottesbeziehung werden.
Ich kann dieses Buch mit gutem Gewissen jedem empfehlen, der sich nach einem tieferen und sinnvolleren Leben sehnt!

Spiritualität von unten

Anselm Grün, Meinrad Dufner, Vier Türme, 2007, 131, broschiert, 18,5 x 10,4

ISBN-10: 3878684991
7,90€
DIESE REZENSION WEITEREMPFEHLEN:

...WAS DENKEN SIE? BITTE SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR:
Name (Deckname)*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)*
Website
Spamschutz: Summe von 2 + 7 ?*
Kommentar

Pflichtfelder*